Anrollern 2021 – Lieber spät als nie

Es trug sich zu im Jahre des Herrn 2021. Ein fieser Virus hat die Welt immer noch fest im Griff doch sogar im übervorsichtigen Bayern sollen die Biergärten sich wieder füllen dürfen.

Gesagt – getan! So traf sich endlich auch der VC Regensburg zum längst überfälligen Anrollern. Wettertechnisch war der Tag schon einmal gut gewählt. Bei strahlendem Sonnenschein enterte man in gewohnter Manier die Tankstelle in der Lappersdorfer Straße. Trotz aller Euphorie hatte sich allerdings der Vorstand zuvor dazu entschlossen, die Ausfahrt nicht öffentlich zu bewerben – nach wie vor geschuldet der bekannten Situation.

Pünktlich gings dann los Richtung Regental. Ein Roller musste leider an der Tanke stehenbleiben, doch für Ersatz wurde sogleich gesorgt. Unser Sigi nimmt es mit seinem Posten der Mitgliederverwaltung sehr genau und stattet diese gerne mit Leihrollern aus. Trotz der Tatsache, dass wir allesamt etwas aus der Übung sind, was Tourenplanung und Absperren durch die Guides betrifft, lief es bis auf einen kleinene ungeplanten Umweg auf Grund einer Umleitung wunderbarst. Wir hatten mit Erich und Uli dankenswerterweise ortskundige Mitfahrer dabei.

Ein kurzer Stop in Steinberg am See – ja verreck – die Kugel ist ja wirklich so groß und schon wurden wir von unserem Tourenwart wieder angetrieben. Wir sollten ja pünktlichst um 13 Uhr in Wiefelsdorf beim Plank einrollern.

Ein Roller sollte es leider nicht bis ins Ziel schaffen. Somit sollte es tatsächlich unsere erste Ausfahrt mit richtigen Ausfällen sein.

Die Einkehr beim Plank entschädigte dann wieder für alles. Holt doch die Wirtin tatsächlich spontan 3 Vespas aus der Garage und präsentiert sie uns stolz. Dafür gibt es natürlich von uns mehr als nur einen Daumen nach oben.

Folgt uns auf Facebook!
Der Eintrag wurde von Joachim am 28. Juni 2021 hinzugefügt. Kommentare?